Gastautor werden beim Weihnachtsblog "Zur-Weihnachtszeit.com"

Sie interessieren sich auch für das Thema Weihnachten und seine Vielfältigkeit.

Sie würden auch gerne mal einen interessanten Bericht zu einem Thema veröffentlichen, welches mit Weihnachten und seiner Vielfältigkeit beschäftigt.

Sie sind der Meinung, das andere Menschen dies Thema, worüber Sie schreiben möchten, interessieren könnte.

Ihr Thema hat einen Mehrwert für diesen Weihnachtsblog dann sollten Sie nicht zögern und einen Vorschlag für einen Gastbeitrag einreichen.

Lesen Sie bitte die nachfolgenden Bedingungen bis zum Ende, damit Ihr Gastbeitrag auf dem Weihnachtsblog auch veröffentlicht wird.

Ihr Thema beschäftigt sich mit folgenden Weihnacht Themen Schwerpunkten:

  • Weihnachtstraditionen
  • Weihnachtsdekoration
  • Weihnachtsgeschenke
  • Weihnachtsfilme
  • Weihnachtsbeleuchtung
  • Weihnachts Back- oder Kochrezepte



Bevor Sie jetzt anfangen zu schreiben, beachten Sie bitte noch folgende wichtige Hinweise bzw. Bedingungen.

  1. Ich, der Betreiber der Internetseite Zur-Weihnachtszeit.com, behalte mir jederzeit das Recht vor, zugesendete Gastbeiträge zu überarbeiten oder abzulehnen.
  2. Es erfolgt keinerlei finanzielle oder materielle Entschädigung meinerseits in jeglicher Form für Ihren eingereichten oder veröffentlichten Gastbeitrag.
  3. Reine Eigenwerbung wird von mir grundsätzlich abgelehnt. Verfassen Sie den Beitrag bitte so, das es für alle Besucher des Weihnachtsblog, interessant sein könnte.
  4. Sie müssen mir vor der Veröffentlichung bestätigen, dass Sie der Urheber des Artikels sind und mit einer kostenlosen und lizenzfreien Veröffentlichung auf der Internetseite Zur-Weihnachtszeit.com einverstanden sind.
  5. Eingereichte Gastbeiträge oder Anfragen nach Gastbeiträgen mit gewerblichen Hintergrund, egal in welcher Form, werden von mir nur nach entsprechender Überprüfung und gegen einen entsprechenden Kostenbeitrag pro Gastbeitrag veröffentlicht. Die Links werden aufgrund der geltenden Google Richtlinien auf "nofollow" gesetzt.

Sie haben eine Idee, wie erfahre ich davon:

Senden Sie mir ausschließlich über die Mailadresse gastautor@zur-weihnachtszeit.com Ihre Idee als Stichpunkte zu.

Ich werde mich mit Ihnen in der Regel per Mail in den nachfolgenden Tagen in Verbindung setzen um die weitere Vorgehensweise zu besprechen. Sollten Sie freiwillig eine Telefonnummer in Ihrer Mail mitteilen, so könnte auch ein telefonischer Kontakt vielleicht stattfinden.

Senden Sie bitte bei der ersten Kontaktaufnahme auf keinen Fall gleich einen vollständigen Gastbeitrag.

Ihre Idee für einen Gastbeitrag überzeugt mich:

Beachten Sie dann bitte beim schreiben Ihres Gastbeitrag die nachfolgende Checkliste:

  1. Wählen Sie eine kurze, aber aussagefähige Überschrift, für Ihren Gastbeitrag. Dies wird später der Titel für Ihren Gastbeitrag.
  2. Schreiben Sie in den ersten 2 Zeilen Ihres Gastbeitrags, mit mindestens 25 Wörtern, was den Leser in dem folgenden Beitrag erwartet. Diese Zeilen werden grundsätzlich in den Übersichten angezeigt und sollen den Leser ermutigen den dazugehörigen Beitrag zu lesen.
  3. Qualität Ihres Gastbeitrags ist das wichtigste. Er sollte interessant und oder nützlich sein und den Lesern etwas bringen.
  4. Der Text sollte das Thema wirklich ausführlich behandeln. Gerne auch verschiedene Sichtweisen behandeln und oder Vor- und Nachteile auflisten und nicht nur an der Oberfläche kratzen.
  5. Dein Gastbeitrag sollte nicht noch nirgendwo sonst erscheinen bzw. erschienen sein und auch nach der Veröffentlichung auf dem Weihnachtsblog nicht woanders erscheinen.
  6. Mindestens 500 Wörter ist die Mindestwortzahl für Ihren Gastartikel.
    Sollte das von Ihnen gewählte Thema für den Gastbeitrag noch mehr hergeben, so kann man auch gerne über eine kleine Gastartikel Serie nachdenken.
  7. Ach ja, zu Ihrer Orientierung, bis jetzt sind es knapp unter 500Wörter für diesen Beitrag.
  8. Beispiele und Hinweise sind in einem Artikel immer eine gute Sache, um Aussagen und Argumente zu verdeutlichen.
    Bilder oder Screenshots lockern Ihren Text auf und machen Inhalte verständlicher. Beachten Sie aber bitte das Sie die Nutzungs- und Copyright Rechte dafür haben.
  9. Jeder Gastbeitrag muss mindestens ein Bild in einer bestimmten Größe vorweisen, damit der Gastbeitrag fehlerfrei im sogenannten Slider auf der Startseite erscheint.
  10. Bitte strukturieren Sie Ihren Gastbeitrag, keinen reinen Fließtext.
    Durch die Strukturierung fällt es den Lesern leichter Ihren Beitrag zu lesen und auch zu verstehen.
  11. Stellen Sie sich doch bitte als Gastautor mit drei oder vier Sätzen vor. Wer bist du, was machst du und was sonst noch interessant sein könnte zu dem Thema wofür Sie gerade geschrieben haben.
  12. Sie haben ein kleines Bild von sich, so senden Sie es gerne mit. Aber keine Spaßbilder.



Noch einmal zum Schluss aufgrund der Rechtssicherheit Ihres Gastbeitrags:

Sie stellen sicher, dass der gelieferte Gastbeitrag von Ihnen ist bzw. stammt und keine Rechte dritter verletzt.
Dies betrifft auch alle mitgelieferten Bilder, Illustrationen usw.
Dazu müssen wir mir dies schriftlich bestätigen. Entschuldigen Sie diesen Aufwand, aber das Thema Rechtssicherheit muss leider gewährleistet sein, damit Sie als Gastautor und ich als Veröffentlicher Ihres Gastbeitrags nicht in eine rechtsunsichere Situation kommen.

Was für Vorteile haben Sie als Gastautor:

  1. Sollten Sie eine eigene Internetseite oder Blog betreiben, so erhalten Sie für jeden Gastbeitrag einen sogenannten Backlink zu Ihrer Internetseite bzw. zu Ihrem Blog. Aufgrund der interessanten Besucherzahlen der Zur-Weihnachtszeit.com Domain zur entsprechenden Jahreszeit handelt es sich hier um einen hochwertigen Backlink.
  2. Sie erhalten zusätzliche Aufmerksamkeit durch Ihren Gastbeitrag und können dadurch vielleicht neue Besucher auf Ihrer Internetseite oder Ihren Blog begrüßen.
  3. Sie können sich als fachlich versierter Menschen etablieren.



Prüfung und Freigabe

Jeder Gastartikel wird vor der Veröffentlichung anhand der obigen Checkliste überprüft.

Ist alles in Ordnung, erfolgt in einem angemessenen Zeitrahmen oder zu einem angemessenen Zeitpunkt ( Entscheidung erfolgt durch den Betreiber des Weihnachtsblog ) die Veröffentlichung des entsprechenden Gastbeitrags.
Der Gastautor wird über die Veröffentlichung per Mail informiert.
Sollte es irgendwelche Probleme mit dem Gastbeitrag vor der Veröffentlichung geben, so wende ich mich direkt an Sie als Gastautor und teile ihnen Änderungswünsche und oder Problembeschreibungen mit.
Werden diese Probleme behoben, dann steht einer Veröffentlichung nichts mehr im Wege.
Werden die Probleme nicht behoben oder ist der Gastbeitrag völlig unbrauchbar, dann erfolgt eine entsprechende Ablehnung bzw. Nichtveröffentlichung.


Viel Text, aber einfacher als man denkt:

Wenn Sie bis hierher alles gelesen haben, dann füllen Sie sich vielleicht etwas abgeschreckt, wenn Sie mit dieser Thematik noch nicht zu tun hatten einen Gastbeitrag zu schreiben.

Aber es ist einfacher als Sie vielleicht gerade denken.


Ich jedenfalls freue mich auf entsprechende interessante Ideen und zahlreiche Gastbeiträge.


Freundliche Grüße

Thomas